Boeger Therapie

Boeger Therapie Eine systemische Narbentherapie

Durch Operationen oder Entzündungen, Blutergüsse, verstauchte Knöchel oder entzündeten Insektenstiche können Verklebungen (Adhäsionen) im Fasziensystem entstehen. Diese führen zu Einschränkungen im Bewegungsystem, zu Schmerzen und im schlimmsten Fall sogar zu vorzeitigem Verschluss der Faszien. Mit Hilfe der von David Boeger entwickelten systemischen Behandlung lassen sich im Rahmen der Behandlung Narben und entzündungsbedingte Verklebungen sowohl diagnostizieren als auch therapeutisch lösen.

Entzündungsbedingte Verklebungen blockieren den natürlichen Fluss und schränken gesunde Körperfunktionen ein, Störungen im Systemkreislauf können sich u.a. als Verspannungen der Muskulatur, Sensibilitätsstörung der Nerven, verzögerte Heilungsprozesse, eingeschränkte Blutzirkulation usw. äußern. Da die einzelnen Körperteile durch Bindegewebsketten miteinander verbunden sind, kann sich bspw. eine alte, entzündete Verklebung im Zeh auf die gesamte Beweglichkeit auswirken, da der Mensch nicht richtig abrollen kann und diese mangelnde Streckbewegung des Zehs mit einer Rumpfdrehung kompensiert.

Das tückische an den Adhäsionen ist, dass sie meist nicht sichtbar sind. Die Ursachen sind jedoch mit speziellen Tests der Boeger Therapie gut festzustellen. Spezielle und eigens für die Therapie entwickelte Grifftechniken lösen die Adhäsionen schnell und dauerhaft, sodass sich mit jeder gelösten Verklebung der Schmerz vermindert. Auch die Beweglichkeit wird in der Regel nach der ersten Therapiesitzung deutlich verbessert.

Das Beste an der Therapie? Einmal gelöste Verklebungen bleiben für immer frei.