X Inhalt anzeigen

Training für Ihre Zellen - im Liegen

Der menschliche Körper besteht aus circa 80 Billionen Zellen – jede von ihnen verfügt über etwa 1.500 bis 4.000 Mitochondrien – die sogenannten „Kraftwerke“ unserer Zellen. Durch sie wird die Energie für alle Reaktionen und Stoffwechselprozesse des Körpers zur Verfügung gestellt.

Jedoch beeinträchtigen der natürliche Alterungsprozess des Menschen sowie unser heutiger stressiger Lebensstil mit Termindruck, Bewegungsmangel, zu wenig Schlaf, etc. die Fähigkeit des Körpers zur effektiven Energiegewinnung. In den Zellen entsteht ein Energiemangel. Leistungseinbußen und chronisch-degenerative Krankheiten wie Diabetes, Burnout, Immunschwäche, Rheuma und Allergien sind die Folge.

 

Verbesserte Energiegewinnung durch simuliertes Höhentraining

Schon seit Langem nutzen Spitzensportler die Vorteile des Höhentrainings zur Leistungssteigerung. Eben dieser Vorteile bedient sich auch die Sauerstoffintervalltherapie, oder auch IHHT Intervall-Hypoxie-Hyperoxie-Therapie® (IHHT).

Bei der sanften, nicht-invasiven und nebenwirkungsfreien IHHT liegt der Anwender entspannt auf einer Liege. Über eine Atemmaske wird dem Körper in individuell einstellbaren Intervallen Sauerstoff entzogen (Hypoxie) und Sauerstoff zugeführt (Hyperoxie) – ein Prozess, der die Zellregeneration begünstigt. Gerade die kurzen, kontrolliert sauerstoffarmen Phasen sind hierbei von Bedeutung, denn die Zufuhr von Atemluft mit kontrolliert schwankendem Sauerstoffgehalt bewirkt Stress für die Zellen. Stress, dem gerade geschädigte, erschöpfte Mitochondrien nicht gewachsen sind. Sie werden gezielt zerstört. Dadurch wird ein kurzer, wenige Tage andauernder Energiemangel verursacht, welcher wiederum den Impuls für die Bildung neuer, leistungsfähiger Mitochondrien gibt.

Eine mess- und spürbare Optimierung der zellulären Energiegewinnung ist die Folge.

 
ZUR ANFRAGE