LANS Medicum Hamburg: Das feierliche Opening

Nach einem magischen finalen Zusagenstand von 888 Personen erschienen tatsächlich weit über 700 Gäste aus der Hamburger Society, Medizinprominenz und Medien, um dabei zu sein, als am 17. Oktober 2012 mit dem LANS Medicum Hamburg der erste Lanserhof in Deutschland eröffnete. Die Geschäftsleitung hatte ursprünglich nur mit 400 Personen gerechnet und war von dem großen Zuspruch positiv überrascht.

Das LANS Medicum bietet ärztliche Diagnostik mit alle Sinnen, welche die Gesundheit in ihrer Gesamtheit betrachtet. Die daraus resultierenden Therapien wie moderne medizinische Detox-Behandlungen, Vital-Aging, Energiemedizin und mental-emotionale Regenerationsbegleitung kommen im LANS Medicum aus einer Hand. In der prachtvoll restaurierten ehemalige Oberpostdirektion im zentralen Herzschlag der City, am Stephansplatz, bietet das urbane Tagesrefugium auf über 1.500qm alle Therapien des seit 30 Jahren erfolgreichen Lans Med Concept an. Somit können die erfolgreichen Anwendungen des Lanserhof erstmals perfekt in den Alltag integriert werden. Als besondere Innovation gibt es im Bereich der Bewegungstherapie einen Höhentrainingsraum, der Sport auf 2.000 bis 4.500 m Höhe ermöglicht.

Dank des BMW Limousinen Services kamen die prominenten Gäste sehr komfortabel zum Empfang am Stephansplatz, wo sie von den Gastgebern begrüßt wurden.

Dr. Christian Harisch, Geschäftsführer des Lanserhof übergab in einer feierlichen Zeremonie zusammen mit dem Kommerzialrat Anton Pletzer den Schlüssel des Hauses an Nils Behrens, den Geschäftsführer des Lanserhof Hamburg. Der Schlüsselübergabe folgten die Begrüßungsworte von Prof. Dr. med. habil. Andrea Morgner-Miehlke, der ärztlichen Direktorin des LANS Medicum.

Überraschungshöhepunkt der Eröffnung war die 25 Mann starke, eigens aus Tirol eingeflogene Stadtmusikkapelle Kitzbühel, welche akustisch die Berge an die Elbe holte – ein grandioser und emotionaler Erfolg bei allen Gästen. Nach der offiziellen Begrüßung und Eröffnungszeremonie in der "ehemaligen Schalterhalle“ wurden die neuen Räume des LANS Medicum Hamburg vorgestellt und alle Gäste zu einem Rundgang geladen. Diverse Themenbars mit köstlichen Detox-Weizengrasgetränken und hausgemachten Vitaminwasser- und Teekreationen schworen die Gäste auf die Philosophie des Lanserhof ein. Das Hamburger Restaurant „Tarantella“ caterte Speisen der bekannten „Lans Energy Cuisine“. Ab sofort werden einzelne Gerichte aus dem Lanser Speisen-Repertoire auch auf der Menükarte im „Tarantella“ am Stephansplatz angeboten. Für jeden, der auch beim Businesslunch auf die Gesundheit achtet.


PRESSEKONTAKT