Der Lanserhof Lans gewinnt zum 10 mal

Der Lanserhof kann seine Position an Europas Spitze auch in diesem Jahr erneut verteidigen und feiert gleichzeitig ein Jubiläum: zum zehnten Mal in Folge wurde das Gesundheitsresort in Lans mit dem European HEALTH & SPA AWARD in der Kategorie „Best Medical Spa“ ausgezeichnet.

Der European HEALTH & SPA AWARD – der erste unabhängige europäische Preis mit strengsten Beurteilungen für Gesundheits- und Spa-Innovationen – wurde am gestrigen Abend im Grand Hotel in Wien verliehen. Der Lanserhof Lans gewinnt erneut die höchste Auszeichnung der Branche - die Nominierten werden von einer unabhängigen internationalen Jury aus Experten der Wellness-Branche sowie Persönlichkeiten aus Wirtschaft und Medien beurteilt.

Dr. Christian Harisch, Geschäftsführer der Lanserhof Group, freut sich über die Auszeichnung in der Kategorie „Best Medical Spa“: „Wir sind besonders stolz, den European HEALTH & SPA AWARD bereits das 10. Mal in Folge verliehen zu bekommen und damit gleichzeitig eine Dekade Exzellenz zu feiern. Neben der Bestätigung als führender Medical Spa in Europa, ist diese Auszeichnung ebenfalls eine Anerkennung für mein Team, das Tag für Tag hervorragende Arbeit leistet und gibt uns Ansporn konsequent an unserer Mission weiterzuarbeiten und uns weiterzuentwickeln.“

Der European HEALTH & SPA AWARD stellt die höchste Auszeichnung für Gesundheitsunternehmen dar und gilt als der Oscar der Branche. Bereits zum 11. Mal zeigt er Produktinnovationen und Trends der Branche im europäischen Raum auf. Der Lanserhof Lans hat sich vor allem in den Bereichen gesundheitlicher Nutzen, Qualitätsmanagement, Konsequenz in der Innovation, Dienstleistungsorientierung, Nachhaltigkeit, Corporate Social Responsibility, Wirtschaftlichkeit, Kreativität sowie dem Service höchster Qualitätsstandards bewiesen – Fakoren, die den Lanserhof Lans über Jahrzehnte zum Vorreiter in der Gesundheits-Prävention machen.

Das innovative Cellgym bzw. Zelltraining des Lanserhof trug zum Gewinn in diesem Jahr ebenfalls im hohen Maße bei: Dabei handelt es sich um eine nicht-medikamentöse Methode, die die funktionellen Reserven des Organismus verbessert und eine Rehabilitation bei chronisch erkrankten Menschen herbeiführt. Geeignet ist das Cellgym für diejenigen, die die positiven Effekte der Hypoxie und Hyperoxie wie z.B. die Verbesserung des allgemeinen Wohlbefindens, Steigerung der physischen und psychischen Leistungsfähigkeit, Verbesserung der Stresstoleranz, Gewichtsreduktion und einer „Kosmetik von innen“ auf eine effiziente, entspannte und gelenkschonende Art und Weise nutzen möchten. Trainiert wird im stetigen Wechsel von Höhenlagen, wobei man bequem auf einer Wellnessliege liegt. In dieser Zeit werden mittels einer Software und Biofeedback-Messgeräten die wichtigsten Parameter wie Herzfrequenz, Sauerstoffpartialdruck im Gewebe und die Atemfrequenz gemessen und laufend überwacht. Das bewirkt eine automatische Regulation und Steuerung der Trainingsintensität entsprechend der individuellen Trainingsparameter (Biofeedbackverfahren). Durch diese exakte Überwachung der Körperreaktionen kann ein Unter- oder Übertraining vermieden und eine optimale Trainingsintensität erzielt werden.

Der Lanserhof liegt eingebettet in eine atemberaubende, nahezu unberührte Landschaft. Die nahtlose Einbindung der Architektur in die Alpenlandschaft unter Berücksichtigung bauphysiologischer Aspekte und der achtsame Umgang mit der umgebenden Natur war ein zentrales Anliegen des erst vor zwei Jahren getätigten Umbaus. Zu dem Medical Spa gehören ein Badehaus mit Saunabereich, ein beheizbarer In- und Outdoor-Pool in Meerwasser-Qualität, eine medizinische Kältekammer mit bis zu minus 110 Grad und erweiterte medizinische Räume. Naturbelassene Materialien, harmonische und schlichte Räume sind die Bausteine der gesundheitsfördernden Architektur, die die ganzheitliche Erholung der Gäste in den Mittelpunkt stellt.