Detox

Detox-Kuren sind nicht nur im Trend, sondern helfen bei richtiger Durchführung nachweislich den Stoffwechsel zu optimieren, den Darm zu entlasten und die Gesundheit zu fördern. Detox kommt aus dem Englischen und bedeutet Schonung, Entgiftung und Entschlackung des gesamten Körpers. Es gibt nicht die eine Detox Kur, sondern viele verschiedene Ansätze wie beispielsweise eine Darmreinigung oder Fastenkur. Diese haben gemeinsam, dass man über einen Zeitraum von etwa 1-4 Wochen Substanzen vermeidet, die den Körper nachhaltig schädigen können wie etwa Alkohol, Zucker und Weißmehlprodukte.

Anzeichen dafür, dass es an der Zeit ist dem Körper eine Schonzeit zu gönnen können z.B. ständige Kopf- und Körperschmerzen, chronische Müdigkeit und Antriebslosigkeit, sowie multiple Verdauungsbeschwerden. Eine Detox-Kur ist dann genau das Richtige für Sie.

Der Weg zur Entschlackung und Gesundung führt durch den Darm. Deshalb ist die Art und Weise der Nahrungsaufnahme, wie langes gründliches Kauen, ebenso wichtig wie die Auswahl der Nahrungsmittel: Grundlage sollten basische naturbelassene Bio-Lebensmittel sein, die besonders reiz-und fettarm sowie leicht verdaulich sind. Auf Ihrem Speiseplan sollte deshalb reichlich Gemüse, wie Brokkoli, Zucchini, Karotten, Spinat, Blattsalate und grüner Spargel stehen, zuckerarmes Obst wie Beeren und Papaya, sowie hochwertige pflanzliche Eiweißquellen wie Nüsse, Samen und Hülsenfrüchte. Auch kleine Mengen an nähr- und ballaststoffreichen Kohlenhydrate wie Kartoffeln, Hirse, Buchweizen und Quinoa sind gesunde Energielieferanten während der Schonzeit.

Verzichten Sie weitestgehend auf säurehaltige Lebensmittel. Dazu zählen vor allem tierische Produkte wie Fleisch, Wurst und Milchprodukte. Diese können die Säure-Basen-Balance aus dem Gleichgewicht bringen und begünstigen eine Übersäuerung des Körpers. Auch Kaffee, Zigaretten und Alkohol sollten vermieden werden.
Die Lebensmittel vorzugsweise nur kurz andünsten, damit wertvolle Vitamine und Mineralstoffe weitestgehend erhalten bleiben. Starkes Anbraten, Frittieren oder das Garen in reichlich Fett sollte gemieden werden.
Genauso wichtig wie eine pflanzenbasierte Ernährung ist während der Detox-Kur die richtige Auswahl und Menge an Getränken. 2-4 Liter energiefreie Getränke wie milde ungezuckerte Kräutertees oder stilles Wasser sollten es pro Tag sein.
Softdrinks, zuckerlastige Smoothies und große Mengen kohlensäurehaltiger Getränke sollten gemieden werden.

Für eine bessere Sauerstoffverwertung im Körper und damit für einen besseren Stoffwechsel während und auch nach dem Detoxen ist es außerdem ratsam sich regelmäßig an der frischen Luft zu bewegen.

Ziel jeder Detox-Kur sollte es sein, das Bewusstsein für eine gesunde Ernährungsweise zu steigern und den eigenen Lebens- und Ernährungsstil nachhaltig in eine gesunde Richtung zu verändern. Bei der richtigen Durchführung werden die Selbstheilungskräfte des Körpers aktiviert, Organfunktionen gebessert und die Lebensqualität gesteigert.

Erfahren Sie noch mehr Details zum Thema Detox. Hier geht es zu unserer Podcast Folge, in der wir mit Frau Dr. Benedetto-Reisch, der ärztlichen Direktorin des Lanserhof Tegernsee, über das Entgiften sprechen.

Empfohlener Inhalt