Die Wahrheit über Nahrungsergänzungsmittel

Ausgewogene Ernährung, viel Bewegung, guter Schlaf – Reicht das aus, um dauerhaft gesund zu bleiben? Welche Rolle spielen dabei Nahrungsergänzungsmittel? Macht es Sinn, Vitamine und Nährstoffe zu ergänzen oder können wir durch die Ernährung unseren Bedarf vollständig decken? Wir gehen diesen Fragen auf dem Grund.

Was sind Nahrungsergänzungsmittel?

Nahrungsergänzungsmittel oder auch "Supplements" gibt es in Form von Tabletten, Pulver oder in flüssiger Form. Sie sind dazu da, um eventuell fehlende Nährstoffe zu sich zu nehmen, können eine generell unausgewogene, ungesunde Ernährung aber nicht ersetzen oder gar ausgleichen.
Sie dienen vielmehr dazu, je nach Lebensstil, den individuellen Bedarf an Vitaminen, Mineralstoffen und Spurenelementen optimal zu decken. Supplements füllen erschöpfte Nährstoffreserven auf und unterstützen die Funktionen des Körpers, sie können aber keine Krankheiten heilen.

Nahrungsergänzungsmittel werden oft in zwei Arten unterteilt:

  • Nach ihrer Zusammensetzung: Supplements aus Vitaminen, Mineralien, Probiotika, Fettsäuren, Aminosäuren, Spurenelementen, Pflanzenstoffen, Enzymen oder Ballaststoffen
  • Nach ihrem Zweck: Supplements, die z. B. das Abnehmen unterstützen, die Immunität des Körpers stärken oder für gutes Sehvermögen und starkes Haar sorgen sollen

Wann sollte man Nahrungsergänzungsmittel zu sich nehmen?

Ein Großteil der notwendigen Nährstoffe kann über die Ernährung abgedeckt werden. Je nachdem, in welcher Lebenssituation wir uns befinden oder auch z. B. welches sportliche Ziel wir anstreben, können Supplements, richtig eingesetzt, sehr sinnvoll sein. Zum Beispiel benötigen viele ältere Menschen Nahrungsergänzungsmittel, weil sie ein erhöhtes Risiko für Vitamin D und B12-Mangel haben. Veganern und Vegetariern fehlt häufig das wichtige B12-Vitamin. Schwangeren wird empfohlen, Vitamin D und Folsäure zu ergänzen. Auch kann aufgrund von Magen- und Darmerkrankungen die Aufnahme von Nährstoffen generell beeinträchtigt sein, sodass erkrankte Menschen hier auch supplementieren sollten. Weitere Ursachen für ein Nährstoffdefizit können eine einseitige Ernährung oder Lebensweise sein. Zu viel Alkohol oder die Einnahme bestimmter Medikamente können einen Mangel an Vitaminen und Mineralstoffen auslösen. Auch ein erhöhter Koffeinkonsum kann ein Ungleichgewicht im Nährstoffhaushalt hervorrufen, da dadurch die Ausscheidung von wichtigen Mineralstoffen wie Kalium und Magnesium erhöht wird.

Mögliche Auswirkungen eines Nährstoffmangels

Hat der Körper nicht die benötigten Nährstoffe zur Verfügung, gerät er in ein biochemisches Ungleichgewicht. Insbesondere Vitaminmangel oder das Fehlen von bestimmten Mineralien und Spurenelementen wie Magnesium, Eisen und Kalium können unspezifische Symptome auslösen. Diese Substanzen sind essenziell für den Stoffwechsel, die Abwehrkräfte und das Wachstum der Zellen. Typische Anzeichen für ein Nährstoffdefizit sind Müdigkeit, eine erhöhte Infektanfälligkeit und ein Mangel an Energie.

Die Vielzahl an verschiedenen Nahrungsergänzungsmitteln auf dem Markt macht die Suche nach dem „richtigen“ Supplement aber nicht gerade einfach. Denn auch wenn kein Nährstoffmangel oder ein erhöhter Nährstoffbedarf diagnostiziert wurden, gibt es im Leben immer wieder Situationen, bei denen unser Körper ein bisschen Hilfe (eben in Form von Nahrungsergänzungsmitteln) benötigt: Vielleicht möchten Sie ein bestimmtes sportliches Ziel erreichen und setzen Ihren Körper gerade starken Belastungen aus und brauchen Unterstützung bei der Regeneration. Oder Sie wollen, wie viele andere, Anfang Herbst das Immunsystem positiv unterstützen oder benötigen Nährstoffe, um Haut, Haare und Nägel zu stärken.

Generell lassen sich, um einen gesunden Lifestyle zu führen, fünf Supplements hervorheben: Dazu gehören Omega 3, Magnesium, Vitamin D und C sowie Zink. Omega 3 ist wichtig für ein gesundes Gehirn und Herz und beugt entzündlichen Reaktionen in Muskeln und Gelenken vor. Magnesium unterstützt die Regeneration und sorgt für ein ausgewogenes muskuläres Aktivitätslevel und gilt als Universalmittel gegen Müdigkeit und Kraftlosigkeit. Vitamin D ist für den Menschen unverzichtbar, es stärkt das Immunsystem, die Knochen und unsere Muskeln. Aufgrund der nicht ausreichenden Sonneneinstrahlung, besonders im Winter, ist es in den meisten Ländern ratsam, durch Supplements zusätzliches Vitamin D zu sich zu nehmen. Vitamin C unterstützt sehr intensiv das körpereigene Immunsystem und sorgt damit für bessere Abwehrkräfte gegen schädliche Viren im Körper. Und Zink ist zum Beispiel Teil zahlreicher Stoffwechselvorgänge, wirkt antioxidativ und entzündungshemmend.

Mit diesem Wissen und dem Anspruch an höchste Qualität und Verträglichkeit, haben wir die Lanserhof-Supplements entwickelt.
Mit unserem Supplement „Glow“ wollen wir zum Beispiel durch einen ausgewählten Mix aus Mikronährstoffen trockene und strapazierte Haut von innen heraus wieder ins Gleichgewicht bringen. Die vegetarischen Kapseln aktivieren außerdem den Stoffwechsel der Haut und eignen sich hervorragend, um bei Akne-Erkrankungen Abhilfe zu schaffen. Das in den Kapseln enthaltene Borretschöl wirkt bei Hauterkrankungen entzündungshemmend, das Coenzym Q10 stärkt das Immunsystem. Der vorhandene Bambussprossenextrakt hat eine antioxidative und regenerierende Wirkung und Quercetin wirkt sich positiv auf allgemeine Entzündungsparameter, allergische Reaktionen, die Durchblutung und die Wundheilung aus.

Auch Problemen wie innerer Unruhe, Stress oder Schlafstörungen lassen sich mit der richtigen Wirkstoffkombination entgegenwirken. Entdecken Sie unser Anti-Stress Paket „Never mind“, dessen
Wirkstoffkombination, aus u. a. Magnesium und verschiedenen B-Vitaminen, am Tag Anzeichen von Erschöpfung und Stress reduziert und abends die Nerven mithilfe von Melisse, Hopfen und Melatonin entspannt und für eine erholsame Nacht sorgt.
Ebenso können wir mit den richtigen Nahrungsergänzungsmitteln unser Immunsystem stärken. Da der Körper täglich mit schädlichen Umwelteinflüssen konfrontiert wird, braucht er von Zeit zu Zeit etwas Unterstützung. Das Paket „Don’t stop me now“ beinhaltet eine Tages- und Nachtkombination an Wirkstoffen, die die Abwehrkräfte stärken und die Regeneration in der Nacht unterstützen können.

Hier finden Sie unser aktuelles Supplement Sortiment, weitere werden in den nächsten Tagen folgen.

Generell ist bei der Verwendung von Supplements die Rücksprache mit dem Hausarzt ratsam, um diese sinnvoll einsetzen zu können: Dosierung und Verwendung können sehr individuell sein.

Wenn Sie bei uns im Lanserhof zu Gast sind, ist unser oberstes Prinzip der ganzheitliche Ansatz. Nach einer umfangreichen Analyse Ihres Lebensstils und einer Blutabnahme, können unsere Ärzte eine gezielte orthomolekulare Therapie durchführen, bei der nach Bedarf auch in Hochdosis entsprechend supplementiert werden kann. Gerade wenn der Darm geschädigt ist und es Probleme bei der Aufnahme von Nährstoffen gibt, haben wir vor Ort die Möglichkeit, parenteral zu arbeiten. So können wir mithilfe von Infusionen den gestörten Magen-Darm-Trakt umgehen, damit die Wirkstoffe auf direktem Weg in den Blutkreislauf zu den Zellen gelangen.

Empfohlener Inhalt