Laser-Lichttherapien

Licht ist eine elektromagnetische Welle. Das Spektrum dieser Welle reicht von Radiowellen bis hin zu Gammastrahlung. So sendet auch unsere Sonne elektromagnetische Wellen, deren kleiner Anteil das sichtbare Spektrum ausmacht. Aber nicht nur die Sonne produziert elektromagnetische Wellen, denn auch bei einer chemischen Reaktion kann Licht entstehen: die sogenannten Chemolumineszenz.

Wenn ein Tier wie das Glühwürmchen Licht produziert, spricht man von Bioluminiszenz. Dieser Vorgang lässt sich auf den Körper übertragen, denn hier laufen ständig enzymatische und chemische Reaktionen ab und so entsteht im Körper elektromagnetische Strahlung – ein Teil davon ist Infrarotstrahlung. Dies konnte der Physiker Fritz Albert Popp mit seiner Biophotonen-Kamera zeigen. Demnach finden sich zahlreiche Bilder, die zeigen, wie Licht im Körper entsteht (Glücksache).

Allerdings kann der Körper nicht nur Licht produzieren, sondern auch absorbieren. So nutzt der Körper die UVB-Strahlung, um Vitamin D zu produzieren oder um das Schlafhormon Melatonin zu regulieren. Auch Enzyme, die bei enzymatischen Reaktionen Licht erzeugen, können mittels Licht induziert und reaktiver gemacht werden. Dementsprechend hat jedes Enzym seine eigene Wellenlänge, die es absorbiert. Dies wird unter anderem bei der Pulsoxymetrie genutzt. Allerdings kann man mit Laserlicht, das im eigentlichen Sinne potenziertes Licht ist, auch Enzyme induzieren.

Dies machen wir uns bei unseren Lasertherapien zu nutze. Im Lanserhof LANS bieten wir u. a. die intravenöse Lasertherapie an. Wie bei einer Infusion wird dabei in einer 10- bis 15-minütigen Behandlung ein Laser in unterschiedlichen Farben in die Vene gelegt. Der rote Laser ist der „Energy-Laser“, der grüne der „Infla-Laser“ und der blaue der sogenannte „Immuno-Laser“.

Bei unserer Therapie werden alle drei Laserfarben nacheinander in einer Behandlung verwendet, da jede Farbe eine andere Funktion im Körper hat:
Der rote Laser wirkt ATP-aktivierend, das bedeutet: mehr Energie, bessere Durchblutung, Herz-Kreislaufstärkung, Unterstützung der neuronalen Funktionen im Zentralnervensystem sowie allgemeine Verbesserung der Immunabwehr.
Der grüne Laser wirkt vor allem gegen Entzündungen. Daher wird er therapeutisch und präventiv gegen Infekte, entzündliche Schwellungen jeglicher Art sowie gegen Schmerzen in Verbindung mit Entzündungen eingesetzt.
Der blaue Laser wirkt vor allem immunmodulierend bzw. -stärkend. Er beschleunigt die Wundheilung, kann die Hormone harmonisieren und Schmerzen lindern.

Eine intravenöse Lasertherapie ist während der Lanserhof Kur eine sehr effektive Möglichkeit, um die oftmals geschwächte Immunabwehr zu stärken und neue Energie zu erlangen.

Empfohlener Inhalt