Welches Öl eignet sich wofür?

Die Vielfalt der Öle

Raps-, Kürbis-, Oliven- oder Leinöl. Für den menschlichen Körper sind pflanzliche Öle sehr wichtig, denn wir benötigen die mehrfach ungesättigten Fettsäuren für viele Prozesse im Körper. Jedoch stellt sich bei der Anzahl der verschiedenen Ölen schnell die Frage welches denn nun für wofür am besten geeignet ist. Lässt sich Rapsöl zum Braten von Fleisch verwenden und woran erkennt man ein gutes Olivenöl? Wir wollen etwas Klarheit schaffen und stellen Ihnen im Folgenden einige Öle sowie die entsprechende Verwendung vor.

Rapsöl ist wohl eins der bekanntesten Öle und enthält neben viel Omega-3-Fettsäuren, die Vitamine E, K und Provitamin A. Kaltgepresstes Rapsöl hat im Vergleich zu anderen Ölen den höchsten Gehalt an ungesättigten Fettsäuren. Rapsöl eignet sich sehr gut für Salatdressings und Marinaden, sollte jedoch nicht zu heiß erhitzt werden. Dazu ist raffiniertes Rapsöl besser geeignet. Es verliert jedoch durch die Hitze Geschmack und Vitamine.

Olivenöl enthält rund 50 verschiedene Pflanzenstoffe (u.a. Omega-3-Fettsäuren, Vitamin E und Phenole) und ist damit ein wahres Superfood. Ebenso beinhaltet es viele einfach ungesättigte Fettsäuren und wenig Cholesterin, welches sich günstig auf unsere Blutfettwerte auswirkt. Olivenöl lässt sich in unterschiedliche Güteklassen einteilen, „extra natives“ und „natives Olivenöl“ werden kaltgepresst und enthalten die meisten Vitamine und Inhaltsstoffe. Die lediglich als „Olivenöl“ betitelten Öle enthalten oft eine Mischung aus raffinierten und gepressten Ölen. Aufgrund des besonders fruchtigen Geschmacks, eignet es sich sehr gut für frische Salate. Es ist nicht besonders hitzebeständig und sollte deshalb nicht stärker als 180 Grad Celsius erhitzt werden, da sonst ungesunde trans-Fett Säuren gebildet werden.

Kürbiskernöl schmeckt intensiver und nussiger als beispielsweise Sonnenblumenöl und passt daher besonders gut zu Salaten oder zum Verfeinern von Quark. Das Öl hat einen sehr hohen Anteil an Omega-6 –Fettsäuren und enthält ebenso viel Vitamin E, Carotinoide sowie das Spurenelement Zink. Es soll einen erhöhten Cholesterinspiegel senken und Herz- und Kreislauferkrankungen vorbeugen. Vorsicht: Es darf auf keinen Fall erhitzt werden.

Leinöl ist das Kraftpaket unter den Ölen, da es besonders reich an essentiellen Omega 3 Fettsäuren ist und damit Öle wie Rapsöl weit hinter sich lässt. Der hohe Anteil an mehrfach ungesättigten Fettsäuren macht Leinöl aber auch gleichzeitig besonders anfällig und lässt es schnell oxidieren, was zu Geschmacksverlust führt. Achten Sie daher darauf, Leinöl immer luftdicht zu verschließen und es dunkel und kühl zu lagern. So bleibt der nussige Geschmack lange erhalten. Besonders gut kann das Öl mit Quarkspeisen und Salaten kombiniert werden.

Sesamöl besteht zu etwas 44% aus mehrfach ungesättigte Linol- und Ölsäure und schmeckt sehr mild. Wegen des sehr feinen nussigen Geschmacks eignet es sich toll zu Salaten und zum marinieren von Fleisch, verstärkt in der orientalischen und asiatischen Küche. Es gilt als besonders gesundheitsfördernd, da es sich positiv auf die Blutgerinnung auswirkt, die Herztätigkeit stärkt, einen erhöhten Blutfettspiegel senkt und bei der Vorbeugung von Osteoporose und Arterienverkalkung hilft.

Worauf Sie beim Kauf von Ölen achten sollten

Allgemein gilt, dass beim Kauf von Ölen auf eine hohe Qualität und Naturbelassenheit geachtet werden sollte. Beim starken Erhitzen, wie bspw. der Raffination von Ölen, werden können die wertvollen Fettsäuren und Vitamine zerstört werden, daher empfiehlt es sich hier auf kalt gepresste Öle zurückzugreifen. Gut zu merken: Je höher der Anteil an gesättigten Fettsäuren, desto besser ist es zum heiß Anbraten geeignet. Als tolle Alternative eignet sich Cocos Ghee. Noch nie gehört? Cocos Ghee besteht regulär aus 70% Kokosöl und 30% geklärter Butter und vereint damit zwei der wertvollsten Fette miteinander, die sehr leicht vom Körper aufgenommen werden können. Die Mischung lässt sich sehr gut erhitzen, hat einen fein buttrigen Geschmack und ist daher ideal zum Braten, Kochen, Schmorren und Backen geeignet.

Entdecken Sie unsere verschiedenen Öle im Lanserhof Online Shop:
Zum Shop

Möchten Sie regelmäßig mit News rund um den Lanserhof sowie über spannende Themen zu Sport und Ernährung informiert werden?

Jetzt den Lanserhof Newsletter bestellen