Podcast Folge 32: Broken Heart Syndrom

Wer hätte gedacht, dass man wirklich an einem gebrochenen Herzen erkranken kann? Kardiologe Nathaniel Portz erklärt, was es mit dem Broken Heart Syndrom auf sich hat.

Die meisten haben es schon einmal erlebt: das Gefühl eines „gebrochenen Herzens“. Durch den Verlust eines geliebten Menschen oder das Ende einer Beziehung kommen dann häufig schmerzhafte und unangenehme Emotionen an die Oberfläche und verursachen regelrechten Herzschmerz. Dass aber das menschliche Herz tatsächlich "brechen" und dieses fatale gesundheitliche Folgen mit sich bringen kann, ist vielen gar nicht bewusst. Nathaniel Portz, Facharzt der Kardiologie im LANS Cardio in Hamburg, erklärt uns, wie es zu einem gebrochenen Herzen kommen kann, wie es im medizinischen Sinne tatsächlich aussieht und warum weder ein Broken Heart - noch ein Happy Heart Syndrom erstrebenswert sind.

Empfohlener Inhalt