Reitertest

Reitertest im LANS Medicum

Wenn das Training beendet ist, sollten eigentlich Glückshormone den Körper durchströmen, doch stattdessen machen sich Schmerzen breit. Wer nach dem Reiten Beschwerden hat, sollte unbedingt nach der Ursache forschen. Bei uns im Sportmedizinischem Zentrum LANS Medicum Hamburg möchten wir Reitern präventiv oder bei schon bestehenden Beschwerden eine Anlaufstelle bieten. Häufig wird Ursachenforschung beim Pferd betrieben. Die Sportler selbst denken erst im nächsten Schritt darüber nach, ob bei ihnen Fehlstellungen, ein Ungleichgewicht oder Trainingsdefizite vorliegen. Derartige Ursachen sind für den Hausarzt häufig schwer zu erkennen und begründen. Dies können zum Beispiel Fehlstellungen der Wirbelsäule, Bewegungseinschränkung der Sprunggelenke oder muskuläre Defizite sein, aber auch die Wahl des falschen Materials wie Stiefel oder Sattel. Die richtige Schlussfolgerung ist der Besuch bei einem Orthopäden und Sportmediziner.

Unser Expertenteam aus Medizinern, Physiotherapeuten und Sportwissenschaftlern hat gemeinsam mit der Bewegungstrainerin und Pferdewirtschaftsmeisterin Christina Starck einen Test entwickelt, der solche Defizite und Probleme beim Reiter aufdeckt und es möglich macht unmittelbar eine Diagnose zu stellen. Mit Hilfe der Testergebnisse wird dann ein Konzept erarbeitet, das eine optimale Ausgangssituation für Reiter und Pferd anstrebt. Die Basis dafür ist ein Video, dass die Trainerin vom Reiter erstellt. Unser Team hat dann die Möglichkeit anhand der Aufnahmen, die den Reiter in Aktion zeigen und in Zusammenarbeit mit Christina Stark, eine genaue Haltungsanalyse zu erstellen.

Es folgt eine Übergabe durch den Trainer ans LANS Medicum, bei der der Reiter von ärztlicher, physiotherapeutischer und sportwissenschaftlicher Seite von Kopf bis Fuß durchgecheckt wird. Gemeinsam erstellen die Sportmediziner, Physiotherapeuten und Sportwissenschaftler des LANS Medicum Hamburg dann einen Therapie- und Trainingsplan.
Ziel ist es, dass die Reiterin/der Reiter zukünftig schmerz- und beschwerdefrei vor sowie nach dem Reiten ist und eine erforderliche Grundfitness geschaffen wird, um so Verletzungen und Beschwerden präventiv vorzubeugen. Dadurch wird das Pferd ebenso entlastet, muss keine Fehlstellungen mehr ausgleichen und profitiert von einem gesunden und fitten Reiter: Das Zusammenspiel zwischen Reiter und Pferd wird optimiert und es kann eine deutliche Leistungssteigerung erreicht werden.

Der Reitertest durch Physiotherapeuten und Sportmediziner am LANS Medicum Hamburg umfasst unter anderem folgende Leistungen:

  • Sattel-Sitz-Check durch Christina Starck (Videoanalyse)
  • Vermessung der Wirbelsäule und Beinstatik, ggf. Einlagenversorgung
  • Begutachtung der Stiefel, ggf. mit Orthopädiemechaniker
  • Physiotherapeutische Befundaufnahme (Beweglichkeit, Statik, muskuläre Defizite, funktionelle und koordinative Testungen)
  • EMG Messung mit Biofeedback sowie Maximalkraftmessung unter EMG-Kontrolle
  • Testung der Rumpf- und Wirbelsäulenstabilität
  • Tools werden individuell auf die Reiter (Dressur, Springreiter, individuelle Athleten) abgestimmt, abhängig von der Videoanalyse

Am Ende soll das Bewusstsein des Reiters für seinen eigenen Körper geschärft werden und somit das Zusammenspiel von Pferd und Reiter optimiert werden, um somit langfristig gesund und erfolgreich zu reiten.

Sie haben Interesse? Hier geht's zur Anfrage

Bildcredit: ANNA HENTSCHLÄGER