Konservative Therapie

Konservative Therapie zur Behandlung orthopädischer Beschwerden

Medizinisch-therapeutische Methoden zur Vermeidung von Operationen

Bei der Behandlung orthopädischer Erkrankungen greifen wir im LANS Medicum auf eine konservative, nicht–operative Behandlungsmethode zurück. Es ist es unser Ziel, Ihre körpereigenen Fähigkeiten durch den Einsatz modernster medizinisch-therapeutischer Methoden wieder zu aktivieren, um Gelenke und Muskeln nachhaltig zu stärken und Operationen zu vermeiden.

Ziel der konservativen Therapie

Unser Ziel ist es, bei Verletzungen oder Beschwerden Ihre Mobilität zu erhalten oder zurückzugewinnen. Wir möchten Ihre Muskeln und Gelenke nachhaltig stärken, um Schäden nicht weiter voranschreiten zu lassen, sondern Ihre alte Beweglichkeit schnell wieder zurück gewinnen.

Möglichkeiten einer Therapie

Das LANS Medicum Hamburg verfügt über umfangreiche Therapiemöglichkeiten.

Kinesiotape

Kinesiologisches Tape fördert den Heilungsprozess bei Verletzungen und Erkrankungen, indem es die körpereigenen Selbstheilungskräfte aktiviert und die Lymph- und Blutzirkulation anregt. Zudem kann es Schmerzen reduzieren. Auch bei Verspannungen und zur Verletzungsprävention wird Kinesiotape genutzt.

Orthopädische Einlagen und Bandagen

Mit der Kombination der Mess-Systeme DIERS formetric und DIERS pedoscan können unsere Orthopäden am LANS Medicum die Druckverhältnisse unter den Füßen, die Beckenstellung, die Wirbelsäulenform sowie die Lage des Körperschwerpunktes auf einen Blick zu erfassen. Die erhobenen Daten verhelfen zu einer optimalen Versorgung mit orthopädischen und haltungskorrigierenden Einlagen für Freizeit, Beruf und Spitzensport.

Extrakorporale- und Triggerpunkt-Stoßwellentherapie

Mit der Stoßwellentherapie behandeln wir Beschwerden wie Fersensporn, Tennisellenbogen, Achillessehnenreizungen und Schmerzen durch Triggerpunkte. Die Stoßwellen durchdringen die Haut und das Gewebe und zerstören Widerstände, zum Beispiel Verkalkungen. Sie wirken zudem stimulierend, regen die Durchblutung und den Zellstoffwechsel an und fördern dadurch den Heilungsprozess.

Infusionstherapie

Bei akuten oder chronischen Schmerzen können unsere Orthopäden auch eine Infusionstherapie mit schmerzstillenden Medikamenten verabreichen. Zusätzlich bieten wir am LANS Medicum Entgiftungsinfusionen, die Schadstoffe aus den Körperzellen und dem Bindegewebe spülen und die Durchblutung anregen. Das wirkt einer Übersäuerung entgegen und wirkt gleichzeitig schmerzlindernd.

Weitere konservative Therapien am LANS Medicum: